Am Mittwoch, 9. Dezember 2020 findet zum siebten Mal die Nationale Smart City Tagung der Schweiz statt.

Unter dem diesjährigen Motto «Smarte Städte und Regionen – Chancen, Aussichten und Projekte für die nachhaltige Entwicklung der Schweiz» thematisieren wir gemeinsam mit Partnern, was Konkretes gelang, was geplant ist und wohin die Reise gehen könnte.

David Sim, Architekt aus Kopenhagen und Kenner der Schweiz berichtet, was der Soft City Ansatz mit Smart City zu tun hat. Christian Schmid, Stadtforscher, Geograf und Soziologe legt dar, welche Herausforderungen auf unsere Städte in den nächsten Jahren zukommen. Wir erhalten Einsichten in neue Schweizer Smart City-Entwicklungen und bekommen konkrete und visionäre Ideen in den Themenfeldern Energie, Regionen, Mobilität und Partizipation vorgestellt. Wo stehen die Schweizer Städte heute beim Thema Smart City? Welche Überlegungen machen sich smarte Energie-Regionen? Wir erhalten Einblicke in die Strategie Smarte Mobilität der Stadt Zürich. Wie sieht die Energiewende in einem Kindergarten im Tessin aus? Was ist der Ameisenhaufen in Montreux? Unterstützt die Informationstechnologie die nachhaltige Entwicklung in Städten? Was macht Thun in Sachen datengetriebener Stadtplanung? Und zudem erläutert uns die Gastgeberstadt Luzern, was das Projekt Open Community beinhaltet.

Wir freuen uns, Ihnen einen bunten Reigen von konkreten Beispielen, Erkenntnissen und Ausblicken präsentieren zu dürfen und laden Sie herzlich zur siebten nationalen Smart City Tagung nach Luzern ein.

Programm

  • 09.30 Empfang und Begrüssungskaffee
  • 10.00 Begrüssung und Willkommensgruss der Stadt Luzern
  • 10.15 Einführung durch EnergieSchweiz (Patrick Kutschera)
  • Keynotes
    – Is the Soft City a Smarter City? (in Englisch mit Übersetzung)
    – Smart und urban? Herausforderungen und Potentiale für die Entwicklung der Schweiz
  • 12.00 Mittagspause und Netzwerken (Stehlunch)

  • 13.00 Beiträge, Ideen und Vorschläge aus der Schweiz (Teil 1)
    – Ein- und Ausblicke auf Schweizer Smart-City-Entwicklungen
    – Entwicklung von smarten (Energie)-Regionen – was gibt’s und was braucht’s?
    – Smart Mobility für eine attraktive, ressourcenschonende und flächeneffiziente Mobilität in der Stadt Zürich
    – Der Ameisenhügel, eine interaktive und partizipative Web-Plattform: Es geht nicht darum zu überzeugen, sondern vielmehr darum, Denkanstösse zu geben!
    – Smart City in der Gemeinde Capriasca und die neue Rolle für Energieversorger

  • 14.30 Pause

  • 15.00 Beiträge, Ideen und Vorschläge aus der Schweiz (Teil 2)
    Moderne Kommunikationstechnologien ebnen den Weg für smarte Städte in der Schweiz
    – Was haben sauberes Trinkwasser und die Aufstellung von Robidog Behältern mit smarten Datenmanagement in Thun zu tun?
    – Projekt Open Community Luzern

  • 16.00 Schlussbemerkungen und Ausblick

Hier können Sie das Programm herunterladen.

Referierende

  • David Sim, Creative Director, Gehl, Kopenhagen
  • Prof. Dr. Christian Schmid, ETH Zürich, Departement Architektur
  • Prof. Vicente Carabias, Koordinator ZHAWPlattform Smart Cities & Regions, ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
  • Ricardo Bandli, Verantwortlicher 2000Watt und Energie-Regionen, Bundesamt für Energie
  • Priska Lorenz, Fachstelle EnergieRegion, EnergieSchweiz für Gemeinden
  • Ruth Furrer, Projektleiterin Verkehr + Stadtraum, Tiefbauamt Stadt Zürich
  • Pascal Mullener, Energiebeauftragter, Gemeinde Montreux
  • Paolo Rossi, Direktor, Azienda Elettrica di Massagno
  • Davide Rivola, Head of Energy Systems Sector, SUPSI, Canobbio
  • Christian Grasser, Geschäftsführer, asut Schweizerischer Verband der Telekommunikation
  • Andrea de Meuron, Gemeinderätin und Vorsteherin der Direktion Finanzen Ressourcen Umwelt, Stadt Thun
  • Rolf Maurer, Stadtingenieur und Leiter des Tiefbauamtes, Stadt Thun
  • Nadja von Ballmoos, Projektleiterin Open Community Luzern, Stadt Luzern
  • Beat Züsli, Stadtpräsident, Stadt Luzern
  • Nicole Bircher, Moderation

Praktische Informationen

Datum der Veranstaltung: 09.12.2020

Anmeldung:  Bis 25. November 2020
Online-Anmeldung ist aus Organisationsgründen zwingend.
Anmeldelink

Sprachen: deutsch, französisch (Simultanübersetzung),
Präsentation David Sim in Englisch mit Übersetzung

Preis: kostenlos

Kontakt: Programmleitung Smart City Schweiz
congres@smartcity-schweiz.ch
Tel. + 41 (0) 61 530 05 89

Ort: Verkehrshaus der Schweiz, Lidostrasse 5, CH-6006 Luzern

Anreise: Ab Bahnhof Luzern:
8 Minuten mit der Bahn (S3 oder Voralpenexpress) bis Haltestelle «Luzern Verkehrshaus»
10 Minuten mit dem Bus Nr. 6, 8 oder 24 bis Haltestelle «Verkehrshaus», Fahrpläne: www.sbb.ch
30 Gehminuten entlang der Seepromenade

Hinweis: Für die Veranstaltung wird auch ein Livestreaming angeboten.
Bedingt durch die Covid-19 Situation müssen wir die Zahl der Teilnehmenden vor Ort auf 100 Personen begrenzen und evtl. eine Maskenpflicht vorschreiben.
Pro Institution können vor Ort nicht mehr als 2 Personen präsent sein.
Bitte melden Sie sich für eine Teilnahme vor Ort an, wenn Sie definitiv an der Tagung teilnehmen wollen.