Hier finden Sie Präsentationen von vergangenen Veranstaltungen.

Die Vielfalt an Themen, welche für Energie-Regionen relevant sind, ist gross. Verschiedene Organisationen bieten Werkzeuge und Beratungsangebote an, welche auch den Energie-Regionen zur Verfügung stehen:

Regiosuisse unterstützt im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) die Umsetzung der Neuen Regionalpolitik NRP auf Ebene von Bund, Kantonen und Regionen. Regiosuisse ist damit die zentrale Wissensmanagement- und Netzwerkstelle für den gesamten Bereich der Regionalentwicklung.

EspaceSuisse, der Schweizer Verband für Raumplanung und Umweltfragen, bietet diverse Werkzeuge und Beratungsangebote für Städte und Gemeinden in den Bereichen Siedlungsentwicklung, Verdichtung nach Innen, Dorfkernerneuerung etc.

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete SAB ist ein Verein, der als Interessensvertreter der Berggebiete waltet, Dienstleistungen anbietet, eine Zeitschrift publiziert und zusammen mit der Schweizer Berghilfe den „Prix Montagne“ für Projekte aus dem Schweizer Berggebiet verleiht. Letzterer zeichnet Projekte aus, welche optimal zu Wertschöpfung und Beschäftigung im Berggebiet oder zur Diversifizierung der Wirtschaft beitragen.

Die Schweizer Berghilfe unterstützt Projekte, die Arbeitsplätze und Wertschöpfung im Berggebiet schaffen. Damit wirken sie der Abwanderung entgegen und sorgen dafür, dass die Bergregionen auch in Zukunft lebendig bleiben. Auch für Energieprojekte können bei der Berghilfe Unterstützungsbeiträge beantragt werden.

Grundlagen

Mit der Studie «Regionalökonomische Potenziale und Erfolgsfaktoren für den Aufbau und Betrieb von Energieregionen» hat der Bund 2012 wichtige Grundlagen für die Schaffung von Energie-Regionen erarbeitet.

Studie