Der Beitrag zur 2000-Watt-Gesellschaft

Wir haben das Privileg, über die Ausgestaltung des eigenen Lebensstils selber entscheiden zu können. Mit dieser Chance geht aber auch unsere Verantwortung für die Welt einher, die wir den nachfolgenden Generationen überlassen. Einen Beitrag dazu kann auf vielen Ebenen erfolgen:

  • Einzelpersonen: Wo stehe ich? Wie viel Energie benötige ich? Ihren Energieverbrauchen können Sie z.B. mit dem Eco2-Rechner berechnen.
  • Areale: Für mögliche Umsetzungen auf Quartierebene besuchen Sie die Seite der 2000-Watt-Areale.
  • Städte und Gemeinden: Eine Orientierungshilfe für Ihren Weg in die 2000-Watt-Gesellschaft finden Sie im Profibereich.
  • Das BFE unterstützt Städte und Gemeinden bei ihrer Bilanzierung: zum Förderprogramm

Strategien für die Reduktion des Verbrauchs

Privatpersonen, Wirtschaft und öffentliche Hand müssen alle drei Strategien anwenden, um die Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft zu erreichen.

  • Effizienz: Weniger Energie für denselben Zweck!
  • Ersatz: Erneuerbare anstelle von fossilen und nuklearen Energieträgern!
  • Suffizienz: Das richtige Mass – für mehr Lebensqualität!

Werkzeuge und Unterlagen

Weitere Instrumente zur 2000-Watt-Gesellschaft finden Sie im Profibereich.

Weiter zum Profibereich

Deshalb lohnt sich der Einsatz für eine nachhaltige Welt

Zukunftsfähige Gesellschaft aufbauen
Die Menschheit hat die Möglichkeit, auf der Erde eine geschlossene Kreislaufwirtschaft zu betreiben. Nur so können auch die nachkommenden Generationen in Wohlstand leben.
Wohlstand erhalten

Unser materieller Wohlstand ist stark verbunden mit dem Konsum von Energie. Langfristig können wir ihn nur durch eine Versorgung mit erneuerbaren Energien sichern.

Innovation unterstützen
Für eine zukunftsfähige Gesellschaft braucht es gesellschaftliche, soziale und technische Innovation. Je früher wir die Weichen dazu richtig stellen, desto eher kann jeder Einzelne profitieren. Innovation stärkt zudem die Schweiz im internationalen Wettbewerb.
Fossile Energien wertschätzen
Fossile Energieträger sind endlich. Langfristig können wir unseren Energiebedarf damit nicht decken. In einer 2000-Watt-Gesellschaft werden fossile Energieträger nicht nur verbrannt, sondern intelligent verwendet.
Schäden des Klimawandels beschränken
Der Mensch ist für den jüngsten Klimawandel erheblich mitverantwortlich und er wird auch am meisten davon betroffen sein. In einer 2000-Watt-Gesellschaft werden die CO2-Emissionen auf 1 Tonne pro Person reduziert und damit dem Klimawandel Einhalt geboten.
Unfallrisiken und Abfallproblematik verringern: Atomfreie Stromversorgung
 
Unfallrisiken und Schadenpotenzial der Atomkraft sowie die ungelöste Atommülllagerung und deren Langzeitwirkung sind nicht kompatibel mit einer Gesellschaft, in welcher zukünftige Generationen die gleichen Chancen erhalten sollen. Eine 2000-Watt-Gesellschaft funktioniert ohne Atomenergie.
Unabhängigkeit erlangen
Momentan ist die Schweiz zu 80% abhängig von importierter Energie. Durch den vermehrten Einsatz erneuerbarer Energien und durch eine erhöhte Effizienz machen wir uns nicht nur unabhängiger, sondern steigern auch die Wertschöpfung im Inland.
Zukunft selber mitgestalten
Eine nachhaltige Energieversorgung basierend auf erneuerbaren Energien und Effizienz ist zunehmend dezentral aufgebaut. Der Beitrag jedes Einzelnen ist entsprechend wichtig. Durch die Umsetzung von Massnahmen kann jeder Einzelne die Zukunft aktiv mitgestalten.
Kontakt
Blindenbacher
Thomas
2000-Watt-Gesellschaft, Projektleitung
c/o Amstein + Walthert AG
Andreasstrasse 11
8050 Zürich
044 305 94 65