Die 2000-Watt-Gesellschaft ist eine energiepolitische Vision. Sie vereint die nationalen Effizienzvorgaben der Energiestrategie 2050 mit den internationalen Klimazielen von Paris 2015. Innovative Energiesysteme, ein intelligenter Umgang mit Ressourcen und der konsequente Einsatz von erneuerbaren Energien bilden die Basis des Konzepts. Die Schweiz nimmt damit global eine Vorbildfunktion ein und unterstützt gleichzeitig die lokale Wertschöpfung.

Was beinhaltet die Vision?

Die 2000-Watt-Gesellschaft beinhaltet je ein energiepolitisches und ein klimapolitisches Ziel. Dies bedeutet konkret:

  • 2000 Watt Primärenergieverbrauch pro Person
  • Max. eine Tonne CO2-Emission pro Person und Jahr

Diese Werte entsprechen einerseits dem Effizienzziel der Energiestrategie 2050 (43 Prozent weniger Energieverbrauch pro Person bis 2035) und andererseits den klimapolitischen Zielen der internationalen Gemeinschaft (mehr als zwei Drittel weniger CO2-Ausstoss pro Person bis 2100). Diese Ziele sollen durch weniger Energieverbrauch, eine höhere Energieeffizienz und mehr erneuerbare Energien erreicht werden. 

Die 2000-Watt-Gesellschaft steht zudem für eine nachhaltige und gerechte Gesellschaft. Jeder heute und in der Zukunft lebende Mensch hat Anrecht auf gleich viel Energie. 

In einem intelligent aufgebauten Energieversorgungsystem und mit dem nötigen Bewusstsein reichen 2000 Watt Dauerleistung auf Stufe Primärenergie pro Person aus, um in Wohlstand und mit hoher Qualität zu leben.

Die Zahl «2000-Watt pro Person»

  • ist ein Richtwert;
  • macht die energiepolitischen Anstrengungen mess- und kontrollierbar;
  • schafft Anreize für die Entscheidungsträger. Im Vordergrund steht dabei nicht die punktgenaue Präzision in der Bilanzierung, sondern die Orientierung für Fortschritt und Entwicklung.

Der Primärenergieverbrauch

Der Primärenergiebedarf pro Einwohner hat in der Schweiz jahrelang stetig zugenommen. Seit 2000 stabilisiert sich die Situation jedoch. Es ist seit einigen Jahren ein eindeutiger Rückwärtstrend festzustellen. Lag die beanspruchte Dauerleistung um die Jahrtausendwende noch bei klar über 6000 Watt pro Einwohnerin, so sank sie bis 2016 bereits auf unter 5000 Watt und nähert sich der 4000-Watt-Grenze. Der weltweite Durchschnitt liegt bei 2500 Watt.

Facts & Figures

2017
2018

Warum 2000 Watt und 1 Tonne CO2?

Endlichkeit

Die Erde ist ein begrenztes System. Ressourcen wie Rohstoffe, Energie, Raum und Fläche oder die Aufnahmekapazität der Umwelt sind endlich. Nur wenn sich die Menschheit in dieses System integriert, hat sie eine langfristige Zukunft.

Klimaverträglichkeit

Die Treibhausgasemissionen verändern unser Klima mit drastischen Folgen. Mit der Beschränkung auf 1 Tonne CO2 pro Person und Jahr kann das von der IPCC vorgegebene 2-Grad-Ziel der internationalen Klimapolitik voraussichtlich eingehalten werden.

Gerechtigkeit

Alle Menschen haben ein gleiches Anrecht auf die vorhandenen Ressourcen. Dies gilt sowohl für Menschen der verschiedenen Länder als auch der kommenden Generationen. 2000-Watt-Dauerleistung auf Primärenergiestufe pro Person entsprechen nach heutigen Kenntnissen einem vernünftigen und fairen Mass.

Die 2000-Watt-Gesellschaft ist die beste energie- und klimapolitische Vision, die wir heute haben. Sie ist verankert, dokumentiert und breit anerkannt.

Thomas Blindenbacher
Projektleiter

Zahlen und Fakten

Gesetzlich verankert

Zürich, Luzern, Zug, Aarau, Dietikon, Nidau und Winterthur haben sich per Volksabstimmung zur 2000-Watt-Gesellschaft bekannt.

Zürich, Luzern, Zug, Aarau, Dietikon, Nidau und Winterthur haben sich per Volksabstimmung zur 2000-Watt-Gesellschaft bekannt.

Bekennung zu den Zielen

23 Kantone und mehr als 100 Städte und Gemeinden haben die Vision einer «2000-Watt-Gesellschaft» in ihren energiepolitischen Zielen verankert.

23 Kantone und mehr als 100 Städte und Gemeinden haben die Vision einer «2000-Watt-Gesellschaft» in ihren energiepolitischen Zielen verankert.

Geräteverbrauch

Ein Staubsauger zieht bis rund 2000 Watt Leistung von der Steckdose, ein effizienter Laptop ca. 50 Watt und ein typisches LED-Leuchtmittel 5 Watt.

Ein Staubsauger zieht bis rund 2000 Watt Leistung von der Steckdose, ein effizienter Laptop ca. 50 Watt und ein typisches LED-Leuchtmittel 5 Watt.

Die Zahl 2000 Watt

Um das Ziel von 2000 Watt kontinuierlicher Leistung zu erreichen, sollte der Energieverbrauch 17’520 Kilowattstunden pro Jahr nicht überschreiten: 2000 Watt • 24 h • 365 Tage = 17’520 kWh/Jahr.

Um das Ziel von 2000 Watt kontinuierlicher Leistung zu erreichen, sollte der Energieverbrauch 17’520 Kilowattstunden pro Jahr nicht überschreiten: 2000 Watt • 24 h • 365 Tage = 17’520 kWh/Jahr.

Kontakt
Blindenbacher
Thomas
2000-Watt-Gesellschaft, Fachstelle 2000-Watt-Gesellschaft
c/o Amstein + Walthert AG
Andreasstrasse 11
8050 Zürich
044 305 94 65