Unterstützung von Gemeinden durch EnergieSchweiz: Gemeinschaftsprojekt zur Förderung der Realisierung von Photovoltaikanlagen auf Gemeindegebiet

Hauptziel ist eine Verpflichtung der Gemeinden, sich für die Errichtung von Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) auf ihrem Gemeindegebiet einzusetzen bzw. in diese zu investieren, indem sie beispielsweise:

  • mit PV-Anlagen auf öffentlichen Gebäuden eine Vorbildfunktion erfüllen,
  • private Initiativen ihrer Bürger/innen mit Immobilieneigentum unterstützen,
  • Bürgern/-innen, die nicht direkt investieren können (z. B. Mietern/-innen, Eigentümern/-innen ungeeigneter Gebäude oder Personen mit begrenzten Mitteln), Beteiligungslösungen für PV-Anlagen anbieten und
  • die umgesetzten Massnahmen in grösserem Massstab bekannt machen.

Wahlweise werden zwei Konzepte angeboten:

  • Konzept 1: «PV-Anlagen im privaten Bereich»
  • Konzept 2: «PV-Anlagen auf öffentlichen Gebäuden»

Finanzierungsbeitrag in Höhe von 40 % der Gesamtkosten der umgesetzten Projekte, maximal CHF 5’000.

Allgemeine Voraussetzungen für die Beteiligung von EnergieSchweiz: Finanzierungsbeitrag für die ersten 50 fristgerecht angemeldeten Gemeinden, die sich zur Einhaltung des Zeitplans sowie sämtlicher Bedingungen eines der beiden Konzepte verpflichten (keine Kumulierung beider Konzepte in einem einzigen Jahr möglich). Programm gültig für alle schweizerischen Gemeinden, nicht nur zertifizierte Gemeinden.