Bellinzonese - Erfassung der Beleuchtung in öffentlichen Gebäuden

Projektbeschrieb

Das Projekt beinhaltete die Ausarbeitung eines Standard-Protokolls zur Erfassung der in öffentlichen Gebäuden installierten Lampentypen; es soll auf ca. 90 öffentliche Gebäude angewendet werden, die auf dem Gebiet der Energie-Region des Bezirks Bellinzonese verteilt sind.

Anhand der erhobenen Daten erfolgte eine Einschätzung des Energiesparpotentials. Jede Gemeinde erhielt einen Bericht mit einem Standard-Angebot für eine Sanierung und einem gemeinsamen Einkauf.

Energie-Region 

Energie-Region Bellinzonese, 11 Gemeinden, insgesamt über 46‘000 Einwohner 



Projektstand 

Bewirtschaftung (Erfassung abgeschlossen, Prüfung der Sanierung im Gang) 

Kosten und Finanzierung

Die Sanierungskosten der Beleuchtungsanlagen zu schätzen war nicht Bestandteil des Projekts. Kosten entstanden für die Entwicklung eines Standard-Formulars zur Erfassung der Lampen und für die Analyse der erhobenen Daten. Diese wurden in der zweiten Phase des Unterstützungsprogramms vom Bundesamt für Energie finanziert. Die Gemeinden mussten ihrerseits Mitarbeiter für die aktive Erfassung in jedem Gebäude bereitstellen.

Zeitdauer

Die erste Phase des Projekts, die Erstellung eines Registers, wurde im Mai 2015 abgeschlossen und beanspruchte ca. 6 Monate. Für die Sanierung der Beleuchtungsanlagen jedes Gebäudes sind keine Zeitvorgaben vorgesehen. 

Involvierte Akteure

An dem Projekt haben alle Gemeinden teilgenommen, die zur Energie-Region Bellinzonese gehören. Hauptakteur bei der Förderung und Verwaltung des Projekts war der SCE-Energieberatungsdienst (Servizio di consulenza energetica) der AMB-Kommunalwerke (Aziende municipalizzate di Bellinzona).

Interkommunale Zusammenarbeit/ Beitrag der Gemeinde

Jede Gemeinde nahm an den Entscheidungssitzungen teil und stellte Personal für die Erfassung des Lampentyps, der innerhalb der öffentlichen Gebäude installiert ist, bereit. Das Personal der Gemeinde wurde bei einer Test-Ortsbegehung eines Gebäudes geschult. 

Erfolge

Es wurden die Beleuchtungsanlagen von 88 öffentlichen Gebäuden erfasst, darunter Schulen, Kindergärten und Gemeindewohnungen. Das Register umfasst insgesamt 14‘285 Lampen und eine Stromleistung von 573 kW. 

Daraus ergeben sich grosse Potentiale zur Energieeinsparung (ca. 56%!).

Herausforderungen

Bei der Erstellung des Formulars zur Standard-Erfassung der Lampen war es nicht möglich, die Armaturen der Lampen, ihr Alter oder das Vorhandensein von Dämmerungs- und/oder Bewegungsmeldern zu berücksichtigen. 

Regionale Bedeutung

Die Erfassung erfolgte in allen öffentlichen Gebäuden in der Energie-Region des Bezirks Bellinzonese. 

Nachhaltige Perspektive

Das geschätzte Energiesparpotential ist vielversprechend. In einigen Gemeinden wurden die Lampen bereits ausgewechselt bzw. befinden sich derzeit in der Auswechslung.

Kontakt
Bossi
Emanuele
Evolve SA
Via del Tiglio 2
6512 Giubiasco