25'000 Staustunden auf den Nationalstrassen belasten die Schweizer Volkswirtschaft jährlich mit Kosten von 1.9 Milliarden Franken. Zudem schlägt der Energieverbrauch des Verkehrs mit 36 % zu Buche und strapaziert die Klimabilanz. Zur effektiveren und wirtschaftsfreundlichen Abwicklung des weiterhin wachsenden Verkehrs sind deshalb rasch wirksame Massnahmen gefragt. 

Derzeit überschlägt sich in der Welt der Mobilität die Entwicklung und Anwendung von neuen Technologien, Applikationen und Plattformen geradezu. Aber welche Lösungen sind für Unternehmen und Gemeinden zielführend und können effizient die dringend notwendigen Wirkungen erzielen? Welche steigern die volkswirtschaftliche Produktivität und tragen dazu bei, dass es auch mit weniger lnfrastrukturausbauten geht?

Der Mobilitätssalon teilt Informationen aus erster Hand, bietet Raum für Diskussionen und vernetzt Akteure aus der Praxis. 

EnergieSchweiz für Gemeinden lädt ein zum 6. Mobilitätssalon zu den top-aktuellen Themenschwerpunkten: 

-    Güterverkehr effizient gestalten
-    Mobilitätsmanagement verankern und stärken

Ziel dieser Veranstaltung ist, den Akteuren der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft Strategien und Handlungsansätze vorzustellen sowie die Erfolgsfaktoren zu diskutieren. Nebst Plenumsveranstaltungen, in denen auf die Themen in Inputreferaten fokussiert eingegangen wird, finden vertiefende Deep-Dive-Sessions statt. Dort werden konkrete Angebote und Konzepte beleuchtet und im Anschluss diskutiert. Eine nachhaltige Mobilität bedarf interdisziplinärer Zusammenarbeit und Innovation.

Wir bringen engagierte Menschen zusammen und stellen kreative Lösungen und überzeugende Beispiele vor.

Weitere Informationen 

Zur Projektseite

Mobilitätssalon

21. März 2019
PROGR, Bern